Logo Qualitäts- und Unterstützungsagentur - Landesinstitut für Schule

Vielen Dank für Ihr Interesse, leider ist die Tagung ausgebucht.

Interkulturelle Schule - sprachsensibel unterrichten

Tagungsbeginn: Donnerstag, 5.7.2018 um 10:00 Uhr

Tagungsende: Donnerstag, 5.7.2018 um 16:00 Uhr

Veranstalter: QUA-LiS NRW

Veranstaltungsort: QUA-LiS NRW

Adresse: 59494 Soest, Paradieser Weg 64

Anmeldeschluss: 29.6.2018

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Die Fachtagung ist ausgebucht. Es sind keine weiteren Anmeldungen möglich!

Die Fachtagung richtet sich an Schulleitungen und Lehrkräfte aller Schulformen. Sie hat das Ziel, Anregungen für einen sprachsensiblen Fachunterricht zu geben, der die besonderen Bedarfe von Schülerinnen und Schülern mit Zuwanderungsgeschichte berücksichtigt.

Programmübersicht Fachtagung "Interkulturelle Schule - sprachsensibel unterrichten" (PDF, 260KB)

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich. Die maximale Teilnehmerzahl wurde überschritten.

Workshops vormittags

Workshop: (1) Sprechen Sie Sport? Überlegungen und Erprobungen zum sprachbildenden Sportunterricht
Sprechen Sie Sport?
Referent/-in: Dr. Mirko Krüger, Universität Duisburg-Essen
Datum: 05.07.18 von 11:15 bis 12:30 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Bei der Anbahnung von Handlungsfähigkeit im Sport sollten neben den fachlichen auch die sprachlichen Fähigkeiten der Lernenden berücksichtigt und angemessen gefördert werden. Dies gilt nicht nur aber besonders auch dann, wenn ein Teil der Zielgruppe eines Sportangebots Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache erwirbt bzw. lernt (z. B. neu zugewanderte Kinder und Jugendliche). Durch theoretische Phasen sowie die Erprobung und Reflexion von Praxisbeispielen soll im Workshop handlungsnahes Wissen vermittelt werden, mit dessen Hilfe eigene Lernsettings in Verbindung mit Bewegung, Spiel und Sport (z. B. in Vorbereitungs- und Regelklassen oder im Ganztag) sprachsensibel bzw. sprachbildend geplant und gestaltet werden können. Der Workshop richtet sich an Lehrkräfte aller Schulformen.

Workshop: (2) Digitale Medien im sprachsensiblen (Fach-)Unterricht
Digitale Medien im sprachsensiblen (Fach-)Unterricht
Referent/-in: Sonja Brüning, Lars Reitze, Nicole Rosing, Kompetenzteam Mönchengladbach
Datum: 05.07.18 von 11:15 bis 12:30 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

In diesem Workshop bieten wir einen Überblick über verschiedene digitale Unterstützungsangebote (Apps und Webangebote) für den sprachsensiblen (Fach-) Unterricht und den DaZ-Unterricht in Sprachfördergruppen. Der Unterricht in heterogenen Lerngruppen stellt Lehrkräfte vor große Herausforderungen, bei denen digitale Medien eine große Unterstützung darstellen. Die vorgestellten Apps und Webangebote erleichtern sowohl das Erstellen von Arbeitsmaterialien für den sprachsensiblen Fachunterricht als auch die Bereitstellung von (Binnen-)Differenzierungsangeboten. Darüber hinaus kann Unterricht mit digitalen Angeboten interaktiver gestaltet werden, wodurch Schülerinnen und Schüler ihre Medienkompetenz erweitern können. Während des Workshops haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit ausgewählte digitale Medien selbst zu erproben. Sofern vorhanden, werden die Teilnehmenden gebeten, ihre eigenen Tablets und Laptops mitzubringen. Der Workshop richtet sich an Lehrkräfte aller Schulformen.

Workshop ist leider ausgebucht.

Workshop: (3) Textarbeit mit sprachheterogenen Gruppen im Sachunterricht - ein Beispiel
Textarbeit im Sachunterricht
Referent/-in: Katja Leszinski
Datum: 05.07.18 von 11:15 bis 12:30 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Mittlerweile gibt es in all unseren Schulklassen Kinder, deren Wortschatz, Lesefähigkeit und Textverständnis weit auseinander driften. In diesem Workshop soll beispielhaft dargestellt werden, wie Unterricht, ausgehend von kompetenzorientierten Lernzielen, geplant und organisiert werden kann, ohne dass Kinder ausgeschlossen, unter- oder überfordert werden. Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops lernen eine Vielzahl von alten und neuen Materialien und Methoden kennen und ordnen sie unterschiedlichen Lerngruppen zu. Der Workshop richtet sich vorwiegend an Lehrkräfte aus der Grundschule.

Workshop ist leider ausgebucht.

Workshop: (4) „Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt“: Geschichte sprachsensibel unterrichten
Geschichte sprachsensibel unterrichten
Referent/-in: Alexander Brämer, QUA-LiS NRW
Datum: 05.07.18 von 11:15 bis 12:30 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Ein zentrales Anliegen des sprachsensiblen Fachunterrichts ist es, Schülerinnen und Schüler zu befähigen, ihr bildungssprachliches Register zu erweitern. Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund haben zum Teil einen erhöhten Unterstützungsbedarf, auch wenn sie über alltagssprachliche Kompetenzen in der deutschen Sprache verfügen. Daher ist es notwendig, kompetenzorientierte Lernarrangements zu gestalten, in denen die fachlichen Inhalte sprachbewusst und sprachsensibel aufbereitet sind. Im Workshop erhalten die Teilnehmenden Anregungen dazu, bewährte Elemente der Unterrichtsgestaltung auszuschärfen und zu verstärken. Damit werden sie in die Lage versetzt, Lernarrangements zu gestalten, die der wachsenden Heterogenität der Lerngruppen gerecht werden. Der Workshop richtet sich vorwiegend an Lehrkräfte aus der Sekundarstufe I.

Workshop ist leider ausgebucht.

Workshop: (5) Verschiedene Methoden des Scaffoldings anhand konkreter Unterrichtsbeispiele aus den naturwissenschaftlichen Fächern
Scaffolding in den naturwissenschaftlichen Fächern
Referent/-in: Sonja Birnschein, Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium Duisburg
Datum: 05.07.18 von 11:15 bis 12:30 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Nachdem eine erste Stufe des Deutschlernens im DaZ-Unterricht erreicht wurde, sind auch die Lehrkräfte im Fachunterricht für die weitere Deutschförderung und das Erlernen der Bildungssprache verantwortlich. Diese lässt sich zum Beispiel durch die Gestaltung eines möglichst optimalen Sprachbades erreichen. In diesem Workshop werden einfache Methodenwerkzeuge zur Sprachförderung nach Prof. J. Leisen vorgestellt und selber erarbeitet. Materialien zur Vorbereitung des eigenen aktuellen Unterrichts können einbezogen werden. Der Workshop richtet sich vorwiegend an Lehrkräfte aus der Sekundarstufe I.

Workshop ist leider ausgebucht.

Workshop: (6) Sprachsensibler Fachunterricht am Berufskolleg – Erstellung und Überarbeitung von Unterrichtsmaterial
Sprachsensibler Fachunterricht am Berufskolleg
Referent/-in: Dr. Aileen Balkenhol, Luitgard Hendrix
Datum: 05.07.18 von 11:15 bis 12:30 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Ziel des Workshops ist es, Arbeitsaufträge und Unterstützungsmöglichkeiten für heterogene Lerngruppe zu entwickeln, zu diskutieren und auszutauschen. Zu diesem Zweck werden fachbereichs- bzw. bildungsgangspezifische Lernsituationen und Unterrichtsmaterialien im Hinblick auf Möglichkeiten zur sprachsensiblen Förderung analysiert und überarbeitet. Gerne beziehen wir bei diesem Workshop Ihre Lernsituationen oder typische Texte Ihres Fachbereichs (von der Gebrauchsanweisung bis zur Hygienevorschrift) ein. Für die entsprechende Gestaltung möchten wir Sie bitten, Ihren Fachbereich bei der Anmeldung im Feld „Funktion“ anzugeben. Sie können uns auch gerne Ihr konkretes Material (z. B. eine Lernsituation, ein Arbeitsblatt) an berufsbildung@qua-lis.nrw.de zusenden, aus dem wir ggf. eine Auswahl berücksichtigen. Der Workshop richtet sich vorwiegend an Lehrkräfte des Berufskollegs.

Workshop ist leider ausgebucht.

Workshop: ( 7) "Zuhause in Dortmund"
"Zuhause in Dortmund"
Referent/-in: Beate Frenzel, Paul-Ehrlich Berufskolleg Dortmund
Datum: 05.07.18 von 11:15 bis 12:30 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Am Beispiel des deutsch-isländischen Projektes „Íslenkuþorpið – Zuhause in Dortmund“ am Paul-Ehrlich-Berufskolleg werden die Vorteile eines Sprachunterrichts vorgestellt und diskutiert, der nicht der üblichen Progression der DaZ-Lehrwerke folgt, sondern in authentischen Situationen nachhaltig Wortschatz, sprachliche Strukturen und interkulturelles Wissen erarbeitet. Im Anschluss können erste eigene Anwendungsmöglichkeiten und der Aufbau einer geschützten Spracherwerbsumgebung durch Kooperation mit lokalen Institutionen und Einzelhandelsunternehmen geplant werden.

Workshops nachmittags

Workshop: (8) Sprechen Sie Sport? Überlegungen und Erprobungen zum sprachbildenden Sportunterricht
Sprechen Sie Sport?
Referent/-in: Dr. Mirko Krüger, Uni Duisburg-Essen
Datum: 05.07.18 von 14:45 bis 16:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Bei der Anbahnung von Handlungsfähigkeit im Sport sollten neben den fachlichen auch die sprachlichen Fähigkeiten der Lernenden berücksichtigt und angemessen gefördert werden. Dies gilt nicht nur aber besonders auch dann, wenn ein Teil der Zielgruppe eines Sportangebots Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache erwirbt bzw. lernt (z. B. neu zugewanderte Kinder und Jugendliche). Durch theoretische Phasen sowie die Erprobung und Reflexion von Praxisbeispielen soll im Workshop handlungsnahes Wissen vermittelt werden, mit dessen Hilfe eigene Lernsettings in Verbindung mit Bewegung, Spiel und Sport (z. B. in Vorbereitungs- und Regelklassen oder im Ganztag) sprachsensibel bzw. sprachbildend geplant und gestaltet werden können. Der Workshop richtet sich an Lehrkräfte aller Schulformen.

Workshop: (9) Digitale Medien im sprachsensiblen (Fach-)Unterricht
Digitale Medien im sprachsensiblen (Fach-)Unterricht
Referent/-in: Sonja Brüning, Lars Reitze, Nicole Rosing, Kompetenzteam Mönchengladbach
Datum: 05.07.18 von 14:45 bis 16:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

In diesem Workshop bieten wir einen Überblick über verschiedene digitale Unterstützungsangebote (Apps und Webangebote) für den sprachsensiblen (Fach-) Unterricht und den DaZ-Unterricht in Sprachfördergruppen. Der Unterricht in heterogenen Lerngruppen stellt Lehrkräfte vor große Herausforderungen, bei denen digitale Medien eine große Unterstützung darstellen. Die vorgestellten Apps und Webangebote erleichtern sowohl das Erstellen von Arbeitsmaterialien für den sprachsensiblen Fachunterricht als auch die Bereitstellung von (Binnen-)Differenzierungsangeboten. Darüber hinaus kann Unterricht mit digitalen Angeboten interaktiver gestaltet werden, wodurch Schülerinnen und Schüler ihre Medienkompetenz erweitern können. Während des Workshops haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit ausgewählte digitale Medien selbst zu erproben. Sofern vorhanden, werden die Teilnehmenden gebeten, ihre eigenen Tablets und Laptops mitzubringen. Der Workshop richtet sich an Lehrkräfte aller Schulformen.

Workshop ist leider ausgebucht.

Workshop: (10) Textarbeit mit sprachheterogenen Gruppen im Sachunterricht - ein Beispiel
Textarbeit im Sachunterricht
Referent/-in: Katja Leszinski
Datum: 05.07.18 von 14:45 bis 16:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Mittlerweile gibt es in all unseren Schulklassen Kinder, deren Wortschatz, Lesefähigkeit und Textverständnis weit auseinander driften. In diesem Workshop soll beispielhaft dargestellt werden, wie Unterricht, ausgehend von kompetenzorientierten Lernzielen, geplant und organisiert werden kann, ohne dass Kinder ausgeschlossen, unter- oder überfordert werden. Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops lernen eine Vielzahl von alten und neuen Materialien und Methoden kennen und ordnen sie unterschiedlichen Lerngruppen zu. Der Workshop richtet sich vorwiegend an Lehrkräfte aus der Grundschule.

Workshop: (11) „Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt“: Geschichte sprachsensibel unterrichten
Geschichte sprachsensibel unterrichten
Referent/-in: Alexander Brämer, QUA-LiS NRW
Datum: 05.07.18 von 14:45 bis 16:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Ein zentrales Anliegen des sprachsensiblen Fachunterrichts ist es, Schülerinnen und Schüler zu befähigen, ihr bildungssprachliches Register zu erweitern. Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund haben zum Teil einen erhöhten Unterstützungsbedarf, auch wenn sie über alltagssprachliche Kompetenzen in der deutschen Sprache verfügen. Daher ist es notwendig, kompetenzorientierte Lernarrangements zu gestalten, in denen die fachlichen Inhalte sprachbewusst und sprachsensibel aufbereitet sind. Im Workshop erhalten die Teilnehmenden Anregungen dazu, bewährte Elemente der Unterrichtsgestaltung auszuschärfen und zu verstärken. Damit werden sie in die Lage versetzt, Lernarrangements zu gestalten, die der wachsenden Heterogenität der Lerngruppen gerecht werden. Der Workshop richtet sich vorwiegend an Lehrkräfte der Sekundarstufe I.

Workshop ist leider ausgebucht.

Workshop: (12) Verschiedene Methoden des Scaffoldings anhand konkreter Unterrichtsbeispiele aus den naturwissenschaftlichen Fächern
Scaffoldings in den naturwissenschaftlichen Fächern
Referent/-in: Sonja Birnschein, Elly-Heuss-Knapp Gymnasium Duisburg
Datum: 05.07.18 von 14:45 bis 16:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Nachdem eine erste Stufe des Deutschlernens im DaZ-Unterricht erreicht wurde, sind auch die Lehrkräfte im Fachunterricht für die weitere Deutschförderung und das Erlernen der Bildungssprache verantwortlich. Diese lässt sich zum Beispiel durch die Gestaltung eines möglichst optimalen Sprachbades erreichen. In diesem Workshop werden einfache Methodenwerkzeuge zur Sprachförderung nach Prof. J. Leisen vorgestellt und selber erarbeitet. Materialien zur Vorbereitung des eigenen aktuellen Unterrichts können einbezogen werden. Der Workshop richtet sich vorwiegend an Lehrkräfte der Sekundarstufe I.

Workshop ist leider ausgebucht.

Workshop: (13) Sprachsensibler Fachunterricht am Berufskolleg – Erstellung und Überarbeitung von Unterrichtsmaterial
Sprachsensibler Fachunterricht am Berufskolleg
Referent/-in: Dr. Aileen Balkenhol, Luitgard Hendrix, QUA-LiS NRW
Datum: 05.07.18 von 14:45 bis 16:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW , Raum: NN

Weitere Informationen

Ziel des Workshops ist es, Arbeitsaufträge und Unterstützungsmöglichkeiten für heterogene Lerngruppe zu entwickeln, zu diskutieren und auszutauschen. Zu diesem Zweck werden fachbereichs- bzw. bildungsgangspezifische Lernsituationen und Unterrichtsmaterialien im Hinblick auf Möglichkeiten zur sprachsensiblen Förderung analysiert und überarbeitet. Gerne beziehen wir bei diesem Workshop Ihre Lernsituationen oder typische Texte Ihres Fachbereichs (von der Gebrauchsanweisung bis zur Hygienevorschrift) ein. Für die entsprechende Gestaltung möchten wir Sie bitten, Ihren Fachbereich bei der Anmeldung im Feld „Funktion“ anzugeben. Sie können uns auch gerne Ihr konkretes Material (z. B. eine Lernsituation, ein Arbeitsblatt) an berufsbildung@qua-lis.nrw.de zusenden, aus dem wir ggf. eine Auswahl berücksichtigen. Der Workshop richtet sich vorwiegend an Lehrkräfte des Berufskollegs.

Workshop ist leider ausgebucht.

Workshop: (14) Projekt "Zuhause in Dortmund"
"Zuhause in Dortmund“
Referent/-in: Beate Frenzel, Paul-Ehrlich Berufskolleg Dortmund
Datum: 05.07.18 von 14:45 bis 16:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Am Beispiel des deutsch-isländischen Projektes „Íslenkuþorpið – Zuhause in Dortmund“ am Paul-Ehrlich-Berufskolleg werden die Vorteile eines Sprachunterrichts vorgestellt und diskutiert, der nicht der üblichen Progression der DaZ-Lehrwerke folgt, sondern in authentischen Situationen nachhaltig Wortschatz, sprachliche Strukturen und interkulturelles Wissen erarbeitet. Im Anschluss können erste eigene Anwendungsmöglichkeiten und der Aufbau einer geschützten Spracherwerbsumgebung durch Kooperation mit lokalen Institutionen und Einzelhandelsunternehmen geplant werden.

Zum Seitenanfang

© 2018 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 22.05.2018