Logo Qualitäts- und Unterstützungsagentur - Landesinstitut für Schule

Schule entwickeln - das Miteinander gestalten

Tagungsbeginn: Donnerstag, 30.11.2017 um 10:00 Uhr

Tagungsende: Donnerstag, 30.11.2017 um 16:00 Uhr

Veranstalter: QUA-LiS NRW

Veranstaltungsort: QUA-LiS NRW

Adresse: 59494 Soest, Paradieser Weg 64

Anmeldeschluss: 21.11.2017

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Die Tagung knüpft an die Fachtagung vom 23.03.2017 an und richtet sich an Lehrkräfte, Schulleitungen und weitere pädagogische Fachkräfte, die sich in Workshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten der interkulturellen Schulentwicklung beschäftigen möchten.

Nach einem Impulsvortrag durch Prof. Dr. Karim Fereidooni von der Ruhruniversität Bochum kann einer von neun Workshops gewählt werden.

Tagungsprogramm:

  • ab 9:30 Uhr Anmeldung und Stehcafé
  • 10:00 Uhr Begrüßung Eugen-Ludwig Egyptien, Direktor QUA-LiS NRW
  • 10:10 Uhr Grußwort Susanne Blasberg-Bense, MSB 
  • 10.25 Uhr Kultureller Beitrag, Theatergruppe des Paul-Spiegel-Berufskollegs, Dorsten
  • 10:40 Uhr Fachvortrag von Prof. Dr. Karim Fereidooni, Ruhr-Universität Bochum
  • 11:40 Uhr Workshop-Phase I
  • Integrierte Mittagspause
  • 13:30 Uhr Workshop-Phase II
  • 15:15 Uhr Ausklang und Ausblick bei Kaffee, Tee und Gebäck
  • 16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Workshops

Workshop: Demokratische Schulkultur - Aspekte von Gender, Migration und mehr
W 1
Referent/-in: Michael Brauer, Ellen Haage, Thomas Lohmeier
Datum: 30.11.17 von 11:45 bis 15:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Ausgehend von unseren eigenen Rollenvorstellungen und unserem Verständnis von Demokratie arbeiten wir in diesem Workshop aktiv an einer Weiterentwicklung der Schulkultur, die über die Auseinandersetzung mit tagesaktuellen Einzelfragen und politischen Diskussionen hinausgeht. Es geht darum, Wege zu finden, wie eine demokratische Schulkultur nachhaltig gestaltet werden kann. Schule soll zu einem Raum werden, in dem mit der Vielfalt kultureller, sozialer und geographischer Herkunft aller Beteiligten auf der Grundlage gemeinsam geteilter Werte das Miteinander partizipativ gestaltet wird. Es werden Lösungsansätze aufgezeigt, wie Schule dabei unterstützt werden kann.

Workshop: Demokratische Schulentwicklung - Partizipation als Gestaltungsprinzip
W 2
Referent/-in: Christoph Becker
Datum: 30.11.17 von 11:45 bis 15:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Der Workshop gliedert sich in drei Phasen. In der ersten Phase erfolgt ein Impuls-Vortrag, der Auskunft über die Schulentwicklung an der Europaschule Bornheim gibt. Dabei geht es u. a. um die Durchführung einer Zukunftswerkstatt und die Erarbeitung eines Leitbildes. In der zweiten Phase sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gebeten, Entwicklungsprojekte und demokratische Wege zur Umsetzung für ihre eigenen Schulen zu entwickeln. In der dritten Phase werden die Projekte kurz im Plenum vorgestellt, um danach in Kleingruppen an den Ideen zu arbeiten.

Workshop: Was heißt hier eigentlich Ehre?
W 3
Referent/-in: Susanne Reitemeier-Lohaus, Selim Asar
Datum: 30.11.17 von 11:45 bis 15:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Pädagoginnen und Pädagogen begegnen in ihrer Arbeit immer öfter patriarchalen Strukturen und Vorstellungen von Ehre. Sie hindern Jugendliche aller Geschlechter an der freien Entwicklung ihrer Persönlichkeit, schränken die möglichen Lebensentwürfe ein, bis hin zu sogenannten Verbrechen im Namen einer vermeintlichen Ehre. Ungleichheitsvorstellungen, die uns AUCH im Arbeitsfeld mit (post-)migrantischen Jugendlichen begegnen, sind eine besondere Herausforderung für Fachkräfte. Aufgrund dieses Handlungsbedarfs bearbeiten wir in diesem Workshop folgende Fragestellungen: "Wie funktioniert das Identitätskonstrukt Ehre?", "Welche Mechanismen machen es funktionabel?", "Welche Handlungskompetenzen brauchen wir Pädagoginnen/Pädagogen?", "Wo liegen Stolpersteine?", "Welche Bedeutung haben Herkunft und Diskriminierung?" Nach einem theoretischen Input werden Reflexionen initiiert und die eigene Haltung und Handlungskompetenzen (weiter)entwickelt. Der pädagogische Ansatz von 'HeRoes' wird vorgestellt und praxisnah durch Übungen erlebbar gemacht.

Workshop ist leider ausgebucht.

Workshop: Methoden und Medien für das interreligiöse Lernen
W 4
Referent/-in: Cordula Hartwig, Prof. Dr. Clauß Peter Sajak
Datum: 30.11.17 von 11:45 bis 15:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Wer interreligiöse Lernprozesse anregen will, ist auf Methoden und Medien angewiesen, die eine Begegnung zwischen Menschen verschiedener Religionen anleiten und unterstützen. Im Bereich der Religionsdidaktik gibt es entsprechend viele Unterrichtshilfen, Arbeitsmaterialien und Schulbücher, die als Medien, also als Elemente und Träger von Wissen über die großen Religionen, dienen wollen. Auch haben sich in der Unterrichtspraxis eine Fülle von Methoden, Wege und Verfahren entwickelt, durch die interreligiöse Lern- und Bildungsprozesse möglich werden können. Dieser Workshop nimmt solche Medien und Methoden in den Blick und wird sie kritisch reflektieren. Dabei wird ein Methodencurriculum für das interreligiöse Lernen in unterschiedlichen Altersstufen vorgestellt.

Workshop: Interkulturelle Aspekte in der Konfliktlösung- Mediation
W 5
Referent/-in: Insa Wessendorf
Datum: 30.11.17 von 11:45 bis 15:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Im schulischen Alltag häufen sich Konflikte, in denen kulturelle Unterschiede und Missverständnisse eine große Rolle spielen. Im Umgang miteinander greifen die alltäglichen Routinen nicht mehr so wie zuvor, Streitigkeiten drohen zu eskalieren. Ein interkulturelles Konzept schulischer Konfliktlösung bzw. Mediation kann ein wirksames Mittel darstellen, sich wieder gegenseitig zu verstehen und zu verständigen. Im Workshop möchten wir diese Art von Konflikten im interkulturellen Kontext genauer betrachten und fragen, welche Faktoren, welche Rahmenbedingungen und welche Interessen in diesem Konflikt von Bedeutung sind. Dabei beschäftigen uns mit den verschiedenen Kulturdimensionen, einer vorurteilsbewussten Haltung und werden versuchen, Handlungsansätze für den schulischen Alltag zu entwickeln. Aber auch das eigene Konfliktverhalten bzw. die eigene Handlungsmöglichkeiten in angespannten Situationen werden berücksichtigt. Ziele: Gespräche im interkulturellen Kontext zufriedenstellender führen, Kulturelle Werte und Wahrnehmungen besser erkennen und verstehen und Ideen entwickeln, um Konfliktursachen zu verringern.

Workshop ist leider ausgebucht.

Workshop: Vielfalt im Klassenzimmer – Neuzugewanderte Schülerinnen und Schüler am Berufskolleg, eine Herausforderung aber auch Chance für unsere Schulen
W 6
Referent/-in: Dr. Tagrid Yousef
Datum: 30.11.17 von 11:45 bis 15:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler, die in den Bildungsgängen am Berufskolleg beschult werden, stellen Lehrkräfte täglich vor neue Herausforderungen. Dazu gehören vor allem, das Einlassen auf andere Religionen und Kulturen mit ihren Werten und Normvorstellungen, der Umgang mit Gleichberechtigung, Trauma-Verarbeitung und vieles mehr. In diesem Workshop möchte ich gemeinsam mit Ihnen über diese Themenfelder sprechen und für alle Beteiligten gewinnbringende Lösungsansätze finden. Nach einem Input zum Thema, der die genannten Aspekte beleuchtet, diskutieren wir Alltagssituationen aus Ihren Erfahrungen.

Workshop ist leider ausgebucht.

Workshop: Diversity Education - Vorstellung eines Trainingskonzepts
W 7
Referent/-in: Ingrid Hubbig
Datum: 30.11.17 von 11:45 bis 15:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

In Diversity-Trainings werden die Bereitschaft und die Fähigkeit einer Person gefördert, mit Unterschiedlichkeit bei Menschen, z. B. in Bezug auf Geschlecht, soziale, ethnische bzw. kulturelle Herkunft, religiöse Zugehörigkeit, körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit konstruktiv umzugehen. Die Teilnehmenden des Workshops lernen die Potenziale, die in der Unterschiedlichkeit liegen, zu erkennen und erfahren, dass die daraus resultierenden Möglichkeiten zum Wohlbefinden der Kinder und Jugendlichen sowie der pädagogischen Kräfte der jeweiligen Einrichtung (Schule, KiTa …) beitragen können. Der Workshop ist stark erfahrungs- und handlungsorientiert. Er beinhaltet neben Theorie-Inputs ausgewählte aufeinander aufbauende praktische Übungen aus dem hier vorgestellten Diversity-Training.

Workshop ist leider ausgebucht.

Workshop: Materialpaket und mehr - Unterstützungsangebote der QUA-LiS NRW
W 9
Referent/-in: Dr. Dagmar Missal, Claudia Cappenberg
Datum: 30.11.17 von 11:45 bis 15:00 Uhr
Ort: QUA-LiS NRW, Raum: NN

Weitere Informationen

Das Webangebot "Orientierungshilfe Schule und Zuwanderung" der QUA-LiS NRW enthält unter anderem eine Sammlung an Informationsangeboten, Materialhinweise zum Erlernen der deutschen Sprache, Unterrichtseinheiten zum Thema Flucht und Asyl, eine interaktive Landkarte zum Finden von Ansprechpersonen, Checklisten, Vorlagen zur Unterrichtsorganisation und für Elternbriefe sowie Learning Apps. In diesem Workshop wird das Angebot vorgestellt. Im zweiten Teil besteht die Möglichkeit, an ausgewählten Materialien zu arbeiten und diese an die Bedarfe der eigenen Schule anzupassen oder selbst LearningApps zu erstellen.

Workshop ist leider ausgebucht.

Zum Seitenanfang

© 2017 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 10.10.2017